Die Antwort auf Ihre Frage können Sie auf unterschiedlichem Weg finden:

1. Über die Funktion "Suchbegriff eingeben" rechts oben
3. Über die Stichwortliste "Kirchenrecht von A-Z"
4. Über die alphabetisch geordneten Rechtsgebiete in der Menüleiste links.

Ihre Ansprechpartner/innen "Arbeitsrecht"

Sabine Wöstmann
Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel: 0721-9175-608
Fax: 0721-9175-25-608
 
 
Stellvertreter:
 
Siegfried Roth
Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel: 0721-9175-607
Fax: 0721-9175-25-607
 
Jasmin Gegenheimer
Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel: 0721-9175-635
Fax: 0721-9175-25-635
Mail: jasmin[dot]gegenheimer[at]ekiba[dot]de
 

Im Sekretariat:
Gabriele Hartnegg
Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel: 0721-9175-614
Fax: 0721-9175-25-614

Der Dritte Weg - Kirche und Diakonie als Arbeitgeber

Quelle: Diakonie Baden
Kirche und Diakonie sind zwar als Institutionen Arbeitgeber (Dienstgeber) und die Mitarbeitenden Arbeitnehmende (Dienstnehmende), im theologischen, biblischen Verständnis allerdings sind die jeweiligen Personen beider Seiten "Glieder eines Leibes Jesu Christi" (Paulus).

Die Auflösung dieses Spannungsfeldes wird durch den "Dritten Weg" versucht:   
  • der Tarif wird nicht durch Streik und Aussperrung verhandelt, sondern durch einvernehmliche Beschlüsse der paritätisch besetzten Arbeitsrechtlichen Kommissionen   
  • die Mitbestimmung der Mitarbeitenden wird durch das kircheneigene Mitarbeitervertretungsgesetz geregelt   
  • bei Streitigkeiten vermittelt eine kircheninterne Schlichtungsstelle   
  • verschiedene Kirchengesetze und Verordnungen stellen die Beschäftigten in Kirche und ihrer Diakonie gegenüber anderen Beschäftigten deutlich besser.

 

Bei der Beurteilung des Dritten Weges, gegenüber dem Zweiten Weg (Tarifverträge), müssen diese Aspekte als zusammengehörendes Paket betrachtet werden.